Angebote

Life-Coaching

(auch online möglich)

 

"Wo stehe ich im Leben?"

"Wo will ich hin?"

"Was sind meine Wünsche?"

"Was sind meine Bedürfnisse?"

"Wie kann ich stressfreier Leben?"

 

Bei diesen oder ähnlichen Fragen begleite ich Menschen im Coaching-Prozess.

Strukturiert und unter Anwendung von speziellen "Coaching-Formaten" begleite ich auf dem Weg zu mehr Klarheit und einem Zugewinn an Lebensqualität.

Hier kann bei Bedarf auch intensiv an einer Verbesserung des Selbstwertgefühls gearbeitet werden. Hierzu steht ein von mir eigens auf diese Thematik konzipiertes Konzept zur Verfügung.

Selbstwertstärkung

Sehr viele Menschen kennen es - Die Aussage oder das Verhalten einer Person (Partnerschaft/Freundschaft/Arbeitskontext) trifft wie ein Pfeil, der tief ins Herz geht und führt zu tiefen Verletzungen/Verunsicherungen.

Oftmals sind diese Pfeile aber gar nicht auf uns abgeschossen worden. Vielmehr stehen sie für Botschaften die bei uns ankommen, welche von uns entsprechend gedeutet werden. In dem Moment ist es für uns aber die absolute Realität.

Die Botschaft lautet z.B. „ich scheine es nicht wert zu sein, dass …. oder ich bin nicht gut genug/leiste nicht genug/genüge nicht in der Art wie ich bin“.

Die Folgen sind Verletzungen, Traurigkeit, Wut

 

In diesen Situationen sind wir jedoch nicht im Erwachsenen-Modus, sondern es werden Glaubenssätze aktiviert, die wir in der Kindheit herausgebildet haben.

 

Die Erfahrungen, die wir schon in früher Kindheit machen, haben gravierenden Einfluss auf die Entwicklung unseres Selbstwertgefühls. Hier ist es entscheidend, wie wir als junger Mensch die Situationen und Reaktionen unserer Umwelt deuten.

Ein Mensch, der in einem liebevollen Umfeld aufwächst, jedoch aufgrund von überhöhter Ängstlichkeit der Eltern oftmals Dinge abgenommen bekommt (im Sinne von „ich mache das schon für Dich! - du bist zu schwach, klein, etc.) wird evtl. diese Erfahrung so deuten, dass er nicht gut genug ist und einen entsprechenden Glaubenssatz herausbilden („Ich bin nicht gut genug/zu schwach/zu dumm“ o.ä.).

Blicke, non-verbales Verhalten jeder Art kann zu entsprechenden Deutungen führen und zur Herausbildung von negativen Glaubenssätzen.

 

Wenn der Mensch in einem lieblosen, oder von Gewalt und Stress geprägten Umfeld aufwächst oder die Bezugspersonen einfach überfordert waren und nicht die Aufmerksamkeit und Liebe geben konnten, die es gebraucht hätte, werden sich diese Glaubenssätze wahrscheinlich noch gravierender herausbilden.

 

Diese Glaubenssätze, die sich im Kindesalter bilden, werden im späteren Leben, wenn der Mensch bereits Erwachsen ist immer wieder „angetriggert“ und der „junge Anteil“ kommt dann auf die Bühne und reagiert mit Wut, Ärger, Traurigkeit und den mit diesen Emotionen verbundenen Körperreaktionen.

 

In Beziehungen sind dann oftmals Streit/Verletzungen/Gefühle des nicht wahrgenommen werdens die Folge.

 

Auch im Arbeitskontext haben diese Art von Glaubenssätzen oftmals gravierende Auswirkungen.

Jemand, der den Glaubenssatz in sich trägt „ich bin nicht gut genug“ wird einerseits nicht das Potential entfalten können, welches möglich wäre - zudem neigen Menschen mit neg. Glaubenssätzen, die das Selbstwertgefühl einschränken dazu, auf Bestätigung von Außen angewiesen zu sein. Bleibt diese aus, wird ggf. die eigene Belastungsgrenze überschritten um doch noch die Bestätigung zu erhalten oder Frustration stellt sich ein.

 

Dies sind Beispiele, um zu verdeutlichen, wie sehr uns alte Prägungen (Teile von uns, die in jungen Jahren herausgebildet wurden und Glaubenssätze mit sich tragen) im Erwachsenenalter das Leben schwer machen können und Leichtigkeit und Entfaltung in vielen Lebensbereichen behindern.

 

Die gute Nachricht ist jedoch - man kann daran etwas ändern.

 

Mit Hilfe von Methoden aus Coaching und Psychotherapie werden die Glaubenssätze betrachtet und es wird gezielt mit den „jungen“ Anteilen gearbeitet, die in Ihrem Alltag immer wieder auf die innere Bühne kommen.

Hierbei erweist sich u.a. auch Selbstwertstärkungs-Hypnose als sehr erfolgreiches ergänzendes Methoden-Tool.

 

Variante 1: Termine in meiner Praxis in Göppingen oder Esslingen a. N.

Termine im 2-wöchentlichen Abstand. Dauer: 90 Minuten

Kosten: 80 Euro/Std. (= insges. 120 Euro pro Sitzung)

(Sie gehen hierbei keine langfristige Bindung ein)

 

Variante 2: online

Termine im 2-wöchentlichen Abstand. Dauer: 90 Minuten

Kosten: 80 Euro/Std. (= insges. 120 Euro pro Sitzung)

(Sie gehen hierbei keine langfristige Bindung ein)

Diese Variante bietet sich für Menschen an, die nicht aus dem Großraum Göppingen/Esslingen kommen. 

Die online-Variante wird jedoch nur angeboten, wenn eine ausreichende psychische Stabilität gegeben ist.

Gerne können Sie mit mir vorab einen Termin für ein kostenloses 15-minütiges Vorgespräch, welches telefonisch oder online per zoom stattfinden kann, vereinbaren.

happiness-g88dc93141_1920.jpg


 

(auch online möglich)

In jeder Beziehung gibt es Konflikte und manchmal auch einschneidende Krisen.

Im Rahmen der Paartherapie wird versucht, mit Ihnen als Paar, gemeinsam individuelle Lösungswege und Möglichkeiten zu finden, wie Sie sich wieder offen und auf Augenhöhe begegnen können. Beziehungsmuster und Verhaltensweisen werden betrachtet und hinterfragt. Es wird ein Rahmen geschaffen, in dem die hinter den Symptomen liegenden Wünsche und Bedürfnisse entdeckt werden können.


Mein Ziel ist es gemeinsam mit Ihnen eine Erweiterung der Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten zu schaffen, alte Muster zu erkennen und auch abzustreifen, falls diese sich als nicht mehr hilfreich erweisen.

Mein Focus liegt auf Ihren Fähigkeiten und nicht auf den Defiziten.

Die Sitzungen dauern 90-120 Minuten und finden im Abstand von 2 – 4 Wochen statt, je nach Absprache und Notwendigkeit.

Die Anzahl der Sitzungen richtet sich nach dem inhaltlichen Prozess.

Paarcoaching (Paartherapie)

dream-catcher-g55412b935_1920.jpg

Die Praxis Lösungsraum Göppingen bietet, Coaching, Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz, Paartherapie,

Eheberatung, Systemische Therapie, Traumatherapie, Hilfe bei Ängsten und Lebenskrisen, u.v.m., sowie Hypnosetherapie

und hier auch speziell Raucherentwöhnungs-Hypnose an.

​Meine Klienten kommen auch aus dem Umkreis von Kirchheim/Teck, Göppingen, Geislingen an der Steige, Schorndorf,

Lorch und Schwäbisch Gmünd.

EMDR - Traumatherapie

Trauma

Alle Erlebnisse, die die psych. Verarbeitungsmöglichkeiten eines Menschen übersteigen, haben das Potential ein Trauma mit Traumafolgestörungen zu verursachen.

Dies können schwere Unfälle, Erkrankungen oder Naturkatastrophen sein. Aber auch Erfahrungen, die mit körperlicher oder psychischer Gewalt einhergingen, Erfahrungen mit massiven grenzüberschreitendem Verhalten anderer, oder schwere Verlust- oder Vernachlässigungserfahrungen.

Traumatisch erlebte Ereignisse können eine tiefe seelische Erschütterung hervorrufen, die in der Folge eine Überforderung des angeborenen biologischen Stresssystems verursachen.

Durch die überwältigende Stressreaktion im Gehirn wird eine angemessene Verarbeitung der erlebten Ereignisse behindert.

Infolge dessen wird die Erfahrung nicht wie sonst integriert und verarbeitet und es kommt ggf. zur Ausprägung von Folgebeschwerden

 

 

 

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

 

 

EMDR ist ein psychotherapeutisches Verfahren, das seit Mitte der 90er Jahre überaus erfolgreich in der Trauma-Therapie eingesetzt wird.

 

Wenn Erlebtes die natürlichen individuellen Verarbeitungsfähigkeiten des Menschen überschreitet, kann dies zu einer Vielzahl von möglichen Störungen, Ängsten und Blockaden führen.

Mit Hilfe von EMDR kann die Verarbeitung und Integration des Erlebten gefördert werden.

Voraussetzung für eine Bearbeitung des Erlebten ist jedoch eine ausreichende Stabilität der betroffenen Person.

Die Behandlung in meiner Praxis erfolgt individuell auf die Person und die aktuelle Lebenssituation abgestimmt.

Der Fokus der Behandlung richtet sich zu Beginn besonders auf die vorhandenen Ressourcen und den Aufbau einer notwendigen psych. Stabilität. Dies setzt sich auch weiter fort und ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung.




 

Einzeltherapie

Einzelpersonen kommen in meine Praxis:

  • bei Sinnkrisen

  • bei Arbeitslosigkeit, beruflicher Umorientierung, Konflikten am Arbeitsplatz

  • wenn sie unter Ängsten leiden

  • bei Depressionen

  • "Burn-Out"

  • wenn körperliche Probleme die Lebensqualität einschränken - für dessen Intensität aber keine ausreichende körperliche Ursache gefunden werden kann.

  • bei andauernden Schlafstörungen

  • wenn soziale Situationen (Kontakte zu anderen Menschen im privaten oder beruflichen Kontext) häufig als belastend wahrgenommen werden und die Angst vor negativer Bewertung besteht.

  • wenn belastende Lebensereignisse (z.B. Beendigung einer Paarbeziehung, Verlust des Arbeitsplatzes) die bisherige Lebensplanung durchkreuzen und eine  persönliche Krise hervorrufen.

  • wenn Einflüsse von Erfahrungen und Erlebnissen aus der eigenen Herkunftsfamilie heute als einschränkend erlebt werden

  • bei traumatischem Erleben in der Vergangenheit

balloons-gacfdbdf89_1920.jpg

Hypnose

Was ist Hypnose?

 

In den letzten Jahren hat die Hypnotherapie immer mehr Verbreitung gefunden. Die Anwendungsgebiete sind hierbei sehr vielseitig.

Ob es nun darum geht psychische Leiden zu heilen oder Verhaltensänderungen, wie Nichtrauchen oder Gewichtsreduktion zu bewirken.

Hypnose wirkt hierbei sehr schnell und nachhaltig, sowie unterstützend, eine gewünschte Verhaltensänderung in Gang zu bringen.

 

 

Wie wirkt Hypnose?

Hypnose ist ein Zustand veränderten Bewusstseins (Trance). 

In diesem Zustand befinden wir uns zwischen Schlaf- und Wachbewusstsein und sind kreativer und offener im Denken und Fühlen.

Hypnose ähnelt einem intensiven Tagtraum. Die Person, die sich in diesem Trancezustand befindet ist in einem tiefen Entspannungszustand - hierbei aber voll ansprechbar.

Während der Hypnose werden alle Sinne angesprochen – vor allem aber wird die innere Vorstellungskraft genutzt, um die gewünschte Veränderung im Gehirn zu verankern. Es ist wichtig zu wissen, dass während der Hypnose nichts gegen Ihren Willen geschieht. Die Grundvoraussetzung für eine Hypnose  ist, dass Sie freiwillig etwas verändern oder erinnern möchten – und auch nur dann wird Ihr Unterbewusstsein für die Hypnose zu Ihrem Thema zugänglich sein.

Wie läuft die Behandlung mit Hypnose ab?

In angenehmer und entspannter Atmosphäre findet zunächst ein ausführliches Vorgespräch zu Ihrem Thema statt. Die anschließende Hypnose wird somit ganz individuell auf Sie abgestimmt. Sie haben hierbei ausreichend Zeit, Ihre Fragen zu stellen und werden auch nochmal ganz genau über den Ablauf der Hypnosesitzung und das „Gefühl der Hypnose“ aufgeklärt.

Ich setze Hypnose je nach Bedarf als Methoden-Tool im Rahmen der psychotherapeutischen Begleitung ein.

Häufig vorkommende Themen, bei denen Hypnose zum Einsatz kommt:

  • Ängste allgemein

  • Prüfungsangst

  • Redeangst

  • Flugangst

  • Angst vor Spinnen/Wespen etc.

  • Schmerzen

  • Schlafstörungen

  • Entspannung

  • Gewichtsreduktion

  • Raucherentwöhnung

  • Selbstwertstärkung

puzzle-g46c748348_1920.jpg
puzzle-g46c748348_1920.jpg